Heute hatten wir uns den Venner Moorpfad als Tour ausgesucht. Der Wanderparkplatz ist direkt beim Gasthof Beinker. Wie immer war der Weg von Anfang an gut ausgeschildert. Am Parkplatz direkt gab es schon eine Übersicht mit einer Infotafel. Der Weg führt links abbiegend an Beinker vorbei. Die Strecke ist, wie oben auf der Übersicht schon ersichtlich, in vielen Teilen schnurgerade. So führt sie dementsprechend eine Weile gerade hin bis es nach rechts abgeht und weiter geht’s geradeaus aber nun durch ein kleines Wäldchen bis zu einem ersten schönen Moorabschnitt.

gerade Strecken sind auf dieser Tour nicht ungewöhnlich
Wegzeichen
Informationstafel beim Abzweig

Wir waren sehr angetan von diesem Teil der Tour mit seinen teilweise bizarren Mooransichten

wie schon mal erwähnt alles sehr gerade
Mooransicht
bizarr
Impressionen
es gab immer wieder interessante Blicke über die Moorlandschaft
bizarr
Moorlandschaft
ach ja, es geht immer noch gerade weiter

Am Ende dieses ersten Teilstückes lädt ein kleiner Rastplatz zum ausruhen ein. Direkt danach biegt der Weg nach links ab auf eine alte Moorstraße.

Interessant auf diesem Stück waren die Renaturierungsmaßnahmen des Moores. Es wurde hier jahrelang Torf abgebaut, was man an vielen Stellen noch erkennen kann, wie an den alten Gleisen der Torfbahn.

Renaturierung
alte Gleise
Renaturierung
damit es auch keiner vergisst auch hier geht es deutlich geradeaus

An der nächsten Weggabelung kann man sich überlegen weiter geradeaus zu laufen oder nach links abzubiegen und von dort aus nochmals eine Runde zu laufen. Wir bogen links ab. Auch hier gab es viele Renaturierungsmaßnahmen zu bewundern. Der Weg führte nun sehr schön an einem Birkenwäldchen entlang.

Renaturierung
überall sind für die Moorlandschaft typische Risse in den Wegen
Weg am Birkenwäldchen
ein schöner lichtdurchfluteter Pfad
Ameisenhaufen
Birkenwäldchen
Blick über das Moor

Nach diesem sehr attraktiven Teilstück verläuft die Runde nach rechts weiter.

und wieder dürfen wir uns ohne Kurven bewegen
Impressionen an den alten Gleisen
Abstellgleis

Noch einmal biegen wir nach rechts ab und entscheiden uns das mittlere Teilstück doppelt zu gehen, um das letzte Stück rechterhand am Moor zurück zu laufen und uns dem nun schon bekannten Weg bis Gasthof Beinker, dem Ausgangspunkt zu folgen.

Rückweg
ein letzter Blick auf das Moor

Die Tour zum Nachlaufen: https://www.komoot.de/tour/t93674500?ref=atd

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.