Ganz langsam scheinen sich das Grau und die Nässe des Winters zu verziehen. Ich sehne mich nach Sonne, Wärme und frischem Grün. Der Körper ist immer noch nach einer heftigen Virusinfektion geschwächt und doch möchte ich raus in den anfangenden Frühling, mich bewegen und die schon wärmenden Sonnenstrahlen auf mich scheinen lassen. Also muss es eine kleine Runde sein. Ich fahre mit dem Auto in das nahe gelegene Bissendorf zur Schelenburg. Dort gibt es einen kleinen TERRA.track namens Schelenburg und Wierau. Parken kann ich direkt an der Schelenburg. Die Schelenburg ist ein Wasserschloss, wunderbar von außen anzuschauen aber von innen leider nicht zu besichtigen.

Schelenburg

Vom Parkplatz aus führt der Weg an der Wierau entlang durch ein kleines aber wildromantisches Tal mit kleinen Steinbrücken bis er von dort aus nach rechts oben abbiegt und durch ein kleines Wäldchen verläuft.

Wegweiser
Tal der Wierau
Impressionen

Leider war der Weg im Wald nicht gut begehbar. Vom Regen aufgeweicht und durch Trecker fast unbegehbar gemacht, suchte ich immer wieder schlammfreie Stellen. Es geht leicht bergauf. Oben angekommen gibt es eine kleine Raststelle an der ich einen Moment verweile und mein Blick geht schon wieder Richtung Schelenburg.

im Wald
Raststätte
eine kleine Pause

Der Rückweg geht jetzt kurz bergab und schon bin ich wieder im Tal der Wierau und an der Schelenburg. Um wieder in Schwung zu kommen war dieser kleine Spaziergang genau das richtige.

Schelenburg
0

2 thoughts on “TERRA.track Schelenburg und Wierau

  1. Heftige Ereignisse schärfen offensichtlich die Sinne.
    Vielen Dank für die sensationellen Aufnahmen.
    Ich wünsche mir Deine besten 12 konzeptionellen Fotos in einem Kalender.

    1. Einen Kalender also…es gibt zwei Bücher…einen Kalender habe ich bis jetzt noch nicht entworfen…mal schauen…vielleicht setze ich mich irgendwann einmal dran

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.